Passionierte Radfahrerin und Archäologin – ZDF-Feature über Polly Lohmann

„Per Rad in die Römerzeit“ – unter diesem Titel hat das ZDF in seiner Sendereihe „sonntags“ ein Feature über Polly Lohmann gezeigt. Die 34-jährige Archäologin ist Kuratorin der Antikensammlung der Universität Heidelberg und Mitglied des Sonderforschungsbereichs „Materiale Textkulturen“. 2017 war sie mit dem Reisestipendium des Deutschen Archäologischen Instituts von Frankreich über Spanien, Marokko bis nach Tunesien geradelt, um antike Stätten zu besichtigen. Das Feature, das am 13. Juni online ging, ist in der ZDF-Mediathek abrufbar.

Gleich für zwei Beiträge wurde das Interview, das ZDF-Moderator Michael Sahr mit Polly Lohmann führte, verwertet. Ursprünglich waren die Filmaufnahmen für den Beitrag „Auf den Spuren der Römer“ (hier in der ZDF-Mediathek) angefertigt worden, der ebenfalls am 13. Juni im Zweiten Deutschen Fernsehen gezeigt wurde. Ihr spannender Lebenslauf und vielfältiges Engagement aber veranlassten den Redakteur Gunnar Petrich des ZDFs, ein zusätzliches Feature über die junge Wissenschaftlerin anzufertigen (hier in der ZDF-Mediathek). Denn um ihre Disziplin, die Archäologie, der Öffentlichkeit näher zu bringen, erweist sich Polly Lohmann als äußerst findig.

Findige Wissenschaftsvermittlung

Vielseitige Wissenschaftlerin – Polly Lohmann mit einem Artefakt aus der Antikensammlung.

Gemeinsam mit ihren Studierenden produziert Polly Lohmann Kurzfilme für YouTube, die die Objekte der Antikensammlung zeigen und erklären; sie nutzt den Citizen Science-Ansatz, um interessierte Bürgerinnen und Bürger in die Forschung einzubinden; und für ihre Öffentlichkeitsarbeit ist sie auf Facebook und Instagram aktiv, gibt Interviews in Podcasts sowie im Radio und führt selber mehrere Blogs. 2019 hat sie zudem den Heidelberger “Archaeology Slam” eingeführt, einen Science Slam, der den Studierenden zeigen soll, dass Uni nicht immer nur streng und ernst sein muss. Für ihr neues Format der Pop-up-Ausstellung wird sie demnächst mit Heidelberger Studierenden von Deutschland aus über Österreich nach Rumänien reisen und die mobile Ausstellung „Archäologie und Politik“ an mehreren Orten für jeweils einen Tag zeigen, eben als „pop-up“.


Weiterführende Informationen zu Polly Lohmanns Engagement

Berichte mit und über Polly Lohmann


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.