Schlagwort-Archive: material turn

GIS mapping of Leptis magna

Francesca Bigi, specialist in antique architectural decoration and epigraphy, spent a month at the CRC “Material Text Cultures”. During her time at the CRC, she answered by questions about her  work on the digital map of inscriptions found in the remains of the antique city of Leptis magna.
GIS mapping of Leptis magna weiterlesen

Schriftgemeinschaften

Die Arbeitsgruppe “Vergesellschaftete Schriften” des SFB 933 richtete am 15. und 16. März 2017 am Internationalen Wissenschaftsforum Heidelberg eine Tagung aus. Es ging um die Frage, was es für einen Text heißt, wenn er zusammen mit anderen  Texten – anderer Inhalte, Sprachen oder Schriften – auf ein und dasselbe Artefakt geschrieben wurde und was diese Praxis für den Umgang mit dem Artefakt selbst bedeutet.

Dreisprachige Grabinschrift aus Palmyra (Lateinisch, Griechisch, Palmyrenisch) aus dem Jahr 56/57 n. Chr. (Epigraphik-Datenbank Clauss/Slaby)
Schriftgemeinschaften weiterlesen

Der spätmittelalterliche Codex

Materialität als Herausforderung

Wie fruchtbar ist der material turn für Mittelalterhistoriker? Zwei Heidelberger Mediävisten veranstalteten am 16. und 17. Februar 2017 einen Workshop zum ThemaMaterialität als Herausforderung: Der spätmittelalterliche Codex im Fokus der Historischen Grundwissenschaften“.
Der spätmittelalterliche Codex weiterlesen